Responsive Design: Eine Website für alle Geräte

Websites werden immer stärker von unterwegs genutzt – mit «responsive Design» reagiert Ihre Website und passt sich automatisch dem entsprechenden Gerät an.

Responsive oder nicht? Testen Sie gleich hier.

Rund zwei Drittel der Internetnutzer in der Schweiz nutzen das Internet (auch) über Smartphones und Tablets, 40 Prozent davon täglich. Während die meisten Smartphones normale Websites anzeigen können, ist der Inhalt meist umständlich zu lesen und noch schwieriger navigierbar. Um auch über diese Geräte eine optimale Nutzung zu ermöglichen, wird für moderne Websites «responsive Design» – also eine «anpassende» Seitentechnologie verwendet.

Websites, die eigens für mobile Geräte (etwa iPhones und Android-Handys) entwickelt werden, verfügen zumeist über eine grössere Standardschriftgrösse, eine vereinfachte Navigation und spezielle Eigenschaften für die Touchscreens-Schnittstelle wie die Unterstützung fürs Wischen, Drehen und Zoomen. Eine Handy-optimierte Website kann auch unnötige Inhalte reduzieren die Notwendigkeit für das Scrollen entfernen. Rollover und andere Maus Hover-Eigenschaften werden häufig entfernt, da Touchscreens ein Mauszeiger unterstützt nicht.

Responsive Webdesign ist eine Web-Design-Technologie, die die flexible Anpassung einer Website an verschiedene Browser-Plattformen ermöglicht. 

Responsives Design arbeitet mit universellen Designvorlagen, welche auf die Grösse und Lage des anzeigenden Bildschirms reagieren. Anordnung und Darstellung einzelner Elemente (z.B. Navigationen, Seitenspalten, Texte, Bilder) werden dynamisch angepasst, so das immer eine optimale und gewichtete Präsentation der Inhalte erreicht wird. Technische Basis hierfür sind neuere Webstandards wie HTML5, CSS3 und JavaScript.
Vorteil: Es muss nur eine Designvorlage erstellt und unterhalten werden; hohe Flexibilität.
Nachteil: Höhere Anforderungen an Designer und Programmierer; gestalterische Einschränkungen