Online-Hilfe für Eltern in Not

Mit einer neuen Website startet die «Stiftung Mütterhilfe» ins 81. Jahr ihres Bestehens. (Werdenden) Eltern in psychischen und finanziellen Notlagen bietet sie Hilfe und Rat, Fachleuten Weiterbildungskurse und Supportern einfache Wege, ihre Geld- und Naturalspenden zu tätigen. Konzipiert und realisiert wurde die Internetpräsenz durch die Zürcher Medienagentur update AG.

Seit 1932 unterstützt die Stiftung Mütterhilfe Schwangere, Mütter, Väter und deren PartnerInnen, wenn sie in psychischer und/oder finanzieller Notlage sind. Ziel der politisch und konfessionell neutralen Institution war und ist es, diese von ihren grössten Sorgen zu entlasten, damit sie sich mit Mut und Zuversicht ihrem Kind und dem Aufbau einer stabilen Elternschaft widmen können.

Mit der neu konzipierten und aufgebauten Website verstärkt die Mütterhilfe ihre Tätigkeit im Internet. Mit wenigen Klicks können sich Ratsuchende über deren Angebote für Sozialberatung, Familieneinsatz und Elternschaftstherapie informieren. Nach einer Registration steht ihnen auch die kostenlose «Online-Beratung» offen, in der Fachleute Anfragen schnell, persönlich und individuell beantworten. Ein Download-Bereich für Merkblätter und Broschüren sowie eine Übersicht hilfreicher Adressen komplettieren das Hilfsangebot.

Einfacher Spenden

Doch nicht nur für Betroffene, auch für Fachpersonen sowie Supporter lohnt sich der Besuch der neuen Website. Erstere finden Informationen zu den beliebten Kursen der Stiftung Mütterhilfe, letzere einfache Möglichkeiten, die ausschliesslich durch Spenden, Beiträge und Legate finanzierte Institution zu unterstützen – sei dies mit einer Geldspende per Einzahlungsschein, E-Banking oder gleich online mit Kreditkarte oder mit der Schenkung nicht mehr benötigter Baby- und Kleinkinderkleider, Spielsachen und Gerätschaften, welche die Mütterhilfe über ihre Gratisbörse notleidenden Eltern weiter geben kann.

Konzipiert und realisiert wurde die neue Mütterhilfe-Website durch die Zürcher Internet- und Medienagentur update AG. Besonderes Augenmerk wurde dabei darauf gelegt, dass die verschiedenen Zielgruppen – Betroffene, Fachpersonen, Spender und Spenderinnen – schnell die für sie relevanten Informationen finden. Als technischer Unterbau kommt das PHP-Framework und Content Management System «processwire» zum Einsatz.

www.muetterhilfe.ch


Kompetenzen

Verbandslösung