WEMF-Inseratestatistik im neuem Kleid und CMS

Mit der Ausgabe «Januar 2012» erscheint die monatliche «Inseratestatistik» der WEMF AG für Werbemedienforschung im selben Design wie die WEMF-Website. Aufbereitung, Versand und Archivierung des für die Medienbranche wichtigen Newsletters wurde von update AG in das Content Management System «webEdition» integriert.

Vor knapp einem Jahr durfte die Zürcher Internet- und Medienagentur die Website der WEMF AG für Werbemedienforschung technisch, grafisch und inhaltlich von Grund auf neu lancieren. Doch nicht alle digitalen Outputs der WEMF wurden seinerzeit integriert. Der von Verlegern wie Werbern stark beachtete «Inseratestatistik-Newsletter», der monatlich über die aktuellen Entwicklungen im Schweizer Anzeigenmarkt berichtet, erschien noch im alten Kleid.

Seit der Mitte Februar versendeten Ausgabe «Januar 2012» ist der «Inseratestatistik-Newsletter» nun ebenfalls auf den ersten Blick als WEMF-Publikation erkennbar. update AG hat die Gestaltung des Newsletters dem Website-CI angepasst und ihn technisch ins Content Management System «webEditon» des WEMF-Webauftritts integriert.

Die Verantwortlichen für die WEMF-Inseratestatistik können die aktuellen Anzeigedaten inklusive XLS-Download-Datei, Grafiken und Tabellen nun direkt ins CMS einpflegen, zeitnah über das webEdition-Newsletter-Modul an die registrierten Empfänger versenden und mit wenigen Klicks auf der Website publizieren.

Interessenten können den «Inseratestatistik-Newsletter» in deutscher oder französischer Sprache über ein neues Registrationsformular auf der WEMF-Website jederzeit abonnieren. Die Adressverwaltung selber erfolgt in WEMF-eigenen, lokalen Datenstrukturen. Für den regelmässigen Import der Verteilerlisten hat update AG eine massgeschneiderte Import-Funktion programmiert.

www.wemf.ch
www.remp.ch


Kunde

Wemf